Der aktuelle Stand im 2. Quartal 2021
(April- bis Juni-Updates: 04/21 bis 08/21)

Modifizierte Anmerkung zum fortwährenden Thema CORONA:

Das überaus erfolgreiche Dezimierungsvirus aus Fernost wird auch künftig weiterwüten; daran wird auch der bevorstehende Sommer 2021 nicht allzu viel ändern, weshalb auch weiterhin infiziert, erkrankt und gestorben werden wird.

Impfung hin oder her: die Gattung Mensch hat spätestens seit dem Ausbruch der Pandemie unter Beweis gestellt, daß auf sie kein Verlaß ist und der Anteil der Schwachsinnigen weitaus größer ist, als man es anfangs noch vermuten mochte.

Darum: solange der Egoismus eines individuellen Freiheitsempfinden für viele, wichtiger zu sein scheint, als die Beachtung jeglicher Hygienevorschriften, wird die Pandemie bestehen bleiben. Keine Sorge, irgendwann wird sie enden - und im Idealfall wird auch der Gesellschaftsschwachsinn dadurch getilgt werden.

Wie dem auch sei: seien Sie verantwortungsbewußt, tragen Sie Ihre Maske und beschränken Sie Ihre Kontakte auf ein absolutes Mindestmaß!

Und wer das nicht kann oder will: da oben rechts ist ein rotes X; ich nenne es auch den COVID-Marker.


Kommen wir nun zu den nicht-alltäglichen Tatsachen des neuen Jahres:

1.



Da mehrere der (noch) großen Automobilhersteller angekündigt haben, spätestens im Laufe des kommenden Jahrzehnts sich nur noch dadurch auszeichnen zu wollen, ausschließlich Fahrzeuge mit Elektroantrieb zu vertreiben, werden die entsprechenden Marken mit dem Zusatz 6 angezeigt, womit die Dauer bis zu ihrer Bedeutungslosigkeit erkennbar gemacht wird.
Ob zu den entsprechenden Zeitpunkten diesen Marken noch Aufmerksamkeit geschenkt werden wird, habe ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht entschieden.
2. Ab der Sommerpause 2021 (14.06.-04.10.) wird der Testwagenplan 2022 um einige Voraussetzungen und Ausschlußkriterien erweitert:

dem Boycott von Touchscreens in Fahrzeugen, gemäß der Entscheidung des OLG Karlsruhe (Az. 1 Rb 36 Ss 832/19)

wonach
ein "Touchscreen zur Bedienung des Fahrzeugs ein elektronisches Gerät ist", womit "die Bedienung des Touchscreens unter den Paragraphen des §23 StVO" fällt.
Weitere Details rund um das wieso, warum und weshalb, entnehmen Sie bitte obig grün-gefärbten (externen) Link.

a.

Fahrzeuge, deren Armaturen ausschließlich aus Bildschirmen und Touchscreens bestehen und/oder die ausschließlich durch Sprachsteuerung und/oder mithilfe einer Finger-Wischfunktion bedient werden können, werden als unzumutbare Ablenkungsquelle definiert und darum als Testwagen ausgeschlossen.
b.


Fahrzeuge, bei denen ein Touchscreen auf/über der eigentlichen Mittelkonsole thront und sich nicht in dieselbe wegklappen läßt, ist ein Ablenkungsgarant, weshalb ebenfalls solche Modelle als unzumutbare Ablenkungsquelle definiert werden und nicht als Testwagen angenommen werden.
c.

Fahrzeuge, bei denen sich ein normaler Bildschirm oder Touchscreen sich in der Mittelkonsole befindet, werden auch weiterhin als etwaige Testwagen klassifiziert; während der Fahrt wird ihnen ohnehin so wenig Aufmerksamkeit wie möglich gewidmet, was der Konzentration im Straßenverkehr zugute kommt.

Die Funktionalität eines Fahrzeug-Cockpits zeichnet sich dadurch aus, intuitiv verwendet zu werden, ohne die Augen vom Straßenverkehr zu nehmen.
Infotainment mag für den Beifahrer und ggf. weiteren Passagieren an Bord von Wichtigkeit sein, für den Fahrer sollte dies aber keine Rolle spielen dürfen.

An dieser Stelle ein direktes Wort an die Elon Musks, Ola Källeniusse & anderen Selbstdarsteller der Automobilbranche:

Ich weigere mich ein Fahrzeug zu testen, zu fahren, zu kaufen, zu besitzen oder gar zu empfehlen, das aufgrund einer Überladung technischer Gimmicks mehr Aufmerksamkeit erfordert, als es seit Jahrzehnten für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr erwartet wird.

Durch die unnütze Fülle elektronischer Spielereien in einem sich bewegenden Fahrzeug, nimmt lediglich die Aufmerksamkeit der Technik-liebenden Einfallspinsel zu, während die eigentliche zu erwartende Aufmerksamkeit im Straßenverkehr abnimmt.
Somit fördert jeder Hersteller bzw. Vorstandsvorsitzender, der diesen Unfug absegnet, die Ablenkung im Straßenverkehr und begünstigt somit höhere Unfallzahlen.

Daraus resultiert:
jeder Tester, Probefahrer, Kaufinteressent und Möchtegern-Besitzer, der ein solches Fahrzeug mit übermäßigem Touchscreen-Konsum unterstützt & empfiehlt, kann das zwar tun, sollte sich aber dessen im Klaren sein, daß er/sie bei jedem folgenschweren Unfall mit einem entsprechenden Fahrzeug - ob direkt oder indirekt, spielt keine Rolle! - eine Mitschuld trägt.

So etwas kann und will ich nicht mit meinem Gewissen ausmachen!

Saarbrücken, den 16.05.2021
Frédéric von Wenz

Zuguterletzt hier noch als Erinnerung die zu erwartenden Update-Daten des aktuellen Jahres:

Q1 Januar: keine Februar: 15.02. (U 01/21) März: 01.03. (U 02/21) & 15.03. (U 03/21)
Q2 ¹ ² April: 12.04.¹(U 04/21) & 19.04. (U 05/21) Mai: 10.05.²(U 06/21) & 17.05. (U 07/21) Juni: 14.06. (U 08/21)
Q3 ³ Juli: 05.07. (U 09/21) & 19.07. (U 10/21) August: 16.08. (U 11/21) September: 13.09. (U 12/21)
Q4 Oktober: 04.10. (U 13/21) & 18.10. (U 14/21) November: 01.11. (U 15/21) & 15.11. (U 16/21) Dezember: 13.12. (U 17/21)
¹U 04/21 wurde vom 05. auf den 12.04. und ² U 06/21 vom 03. auf den 10.05. verschoben.
³ Im Zeitraum des 14.06. zum 03.10. findet die Sommerpause statt.

U 04/21 (15.03.-04.04.2021, verlängert bis 11.04.2021)

Updatemaßnahmen
kontinuierlich.: Fortführung der Bestenliste 2020/21
17.03.-11.04.: konkrete Markteinführungsdaten der in 2021 erscheinenden Neuheiten in den Vordergrund stellen
00.00.-06.04.:


zusätzliche Bedingung zur Durchführbarkeit des e/UCA:
Analoge Außenspiegel müssen vorhanden sein, sodaß auch bei Nichtinbetriebnahme des Fahrzeugs eine seitwärtige Sicht nach hinten gewährleistet wird.
17.03.-12.04.:

Mit Ausnahme von Frankreich, für das ein anderes Werbekonzept aktiv ist, wurde der Ausbau der Spendenhilfe-Werbung für Länder
mit hohem COVID19-Infektionspotenzial mit über 100.000 aktiven Fällen aktualisiert (Stand: 17.04.
):
00.00.-12.04.:
Werbekonzeptanpassung für mehrere Länder über 1 Mio. COVID19-Genesenen (Stand: 17.04.):

U 05/21 (13.04.-18.04.2021)

Updatemaßnahmen
01.04.-18.04.: mehrere kosmetische Verfeinerungen durchgeführt

U 06/21 (19.04.-10.05.2021)

Updatemaßnahmen
00. ab 01.05.:

Beginn & kontinuierlicher Ausbau des Boykotts von Touchscreens in Fahrzeugen, folgend der Entscheidung des OLG Karlsruhe (Az. 1 Rb 36 Ss 832/19),
wonach solche Bildschirme keiner längeren Aufmerksamkeit geschenkt werden dürften; es sei denn man befindet sich im Stillstand.
Entsprechende Modelle werden fortan mit gekennzeichnet und von jeglichem Test ausgeschlossen;
dies beinhaltet insbesondere jegliche Systeme, die eine Interaktion mit Smartphones erfordern.
Alternativ wird künftig jeder Informationsbildschirm, der nicht grundsätzlich zur unabdingbaren Verwendung des Fahrzeugs notwendig ist,
mit einem lichtundurchlässigen Material abgedeckt, sollte sich dieser nicht ein-/wegklappen lassen. Intuition geht vor Information.
24.04.-10.05.:
Ausbau der Spendenhilfe-Werbung für Länder mit +100.000 aktiven COVID19-Fällen bei einer Impfrate von unter 1 Mio. aktualisiert (Stand: 10.05.):
12.04.-10.05.:
Werbekonzeptanpassung für mehrere Länder über 1 Mio. COVID19-Genesenen (Stand: 10.05.):

U 07/21 (11.05.-16.05.2021)

Updatemaßnahmen
11.05.-16.05.: mehrere kosmetische Verfeinerungen durchgeführt

U 08/21 (17.05.-14.06.2021)

Updatemaßnahmen
17.05.-14.06.: weitere kosmetische Verfeinerungen durchgeführt

**************************************************

Stichwort: Aktualität

Schritt
1
Der Zugang zum UC-Newsticker (NT) wurde ab Mai 2021 erneut eingeschränkt, um in der Sommerpause 2021 (15.06.-03.10.) ausgiebig gepflegt zu werden.
Die vollständige Aktualisierung des weltweiten Angebotes regulärer Fahrzeuge muß, aufgrund des obsoleten Ausbaus von Elektrofahrzeugen, vordergründig behandelt werden, um für den bevorstehenden E-Auto-Gau (ab frühestens 2022: ausgelöst durch die übertriebene Digitalisierung und den daraus zu erwartende Stromkollaps) das normale Angebot an Fahrzeugen adäquat darstellen zu können.
* * *
2 Anschließend erfolgt die schrittweise Aktualisierung nach einem festgelegten Schema, wie sie anno geplant war:
erst:in Deutschland erhältliche EU-Grenzen übergreifende Pkw-Modelle,
dann:das internationale Pkw-Angebot
schließlich:folgen alle anderen Fahrzeuge der Welt.
* * *
3
Sind die ersten beiden Schritte abgeschlossen, ist auch schlußendlich wieder die Zeit gekommen, sich wieder in die aktive Be- & Überarbeitung der klassischen Sektion zu stürzen und - sofern der Corona-Virus das zuläßt -, im Anschluß auch das Vermittlungsangebot der (hauptsächlich) zur Verfügung stehenden und zu veräußernden Oldtimer anzufachen.

Im Rahmen der Aufarbeitung sei zudem der Wegfall° der folgenden Marke erwähnenswert (weitere können folgen):
Omnibus Trading : 1995-2017 | Trumpchi : 2010-2018 |
° Leider ist der Zeitpunkt, wann eine Marke aufhört zu existieren, nicht immer sofort als solches zu erkennen.

Stichwort: Disclaimer
keine besonderen Vorkommnisse seit dem 1. Quartal 2021.

Stichwort: Herstellerwebsites (siehe Abs. 5 der FAQ)
keine besonderen Vorkommnisse seit dem 1. Quartal 2020.

Diese Marken haben derzeit eine inaktuelle oder unerreichbare Website; darum wird diese nicht verlinkt:

* ¹: Devaux, САЗ
° ²: -
¹ Firmenwebsite nicht erreichbar ; ² Verbindung unsicher

Stichwort: Werbung
keine besonderen Vorkommnisse seit dem 4. Quartal 2020.

Hinsichtlich der stetigen Aktualisierung der Website lassen sich jegliche Updates bis rückwirkend 2017 abrufen:

1. Quartal 2. Quartal 3. Quartal 4. Quartal
frühere Updates

zurück zur Bereichswahl
Editorial
Quelle: Ultimativ-Cars.com
Text: Frédéric von Wenz
Datum: 17.03.2021
letzte Aktualisierung: 16.06.2021